SMC Schramberg

Schiffs-Modellbau-Club


Satzung des SMC Schrambergletzte Änderung vom 16.12.2000

§ 1 Sinn und Zweck

Der Schiffsmodellbau - Club Schramberg, nachfolgend SMC genannt, trifft sich zum Erfahrungsaustausch, Interessenaustausch, gelegentlichen Ausfahrten, sowie zum gemütlichen Zusammensein. Im SMC werden nur mit Elektro-, Dampf oder Segelschiffen gefahren. Interessenten von Standmodellen können ebenfalls dem SMC beitreten. Die Treffen finden zweimal im Monat statt. Die Termine werden an der Hauptversammlung den Mitgliedern bekannt gegeben. Es gelten die der Satzung beigefügten Fahrtregeln für RC - Schiffsmodelle

.§ 2 Verantwortlichkeit

Jeder ist für sein Modell und für seine Fernsteuerung, die er bedient und die möglichen Schäden dadurch selbst verantwortlich.

§ 3 Mitgliedschaft

Eintreten kann jeder, wenn immer er Lust hat sein Hobby mit anderen zu teilen. Mitglied kann jeder nach Abstimmung des SMC werden, sowie dessen Familie bzw. Partner. Der Beitrag beträgt für das Mitglied, einschließlich dessen Familienangehörigen 20 Euro also pro Familie

20 Euro. Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahr sind vom Beitrag befreit, bei Jugendlichen vom 16. bis 21 Lebensjahr ist der Beitrag für ein Jahr 10 Euro. Für Sach- oder Geldspenden ab 25 Euro entfällt der Jahresbeitrag für das folgende Kalenderjahr. Der SMC bietet den Anfängern kostenlose Hilfe an. Bei Beitritt im ersten Clubhalbjahr bzw. bis zum 30.06. jeden Jahres wird der Jahresbeitrag erhoben. Ab dem 30.06. jeden Jahres wird ein Jahresbeitrag von 10 Euro erhoben.

 

§ 4 Vorstandschaft

Der Vorstand besteht aus :Dem Vorstand, dem Schriftführer, dem Kassier. Der Vorstand vertritt den Club nach Außen. Außerdem steht er dem SMC vor. Der Schriftführer hält die Beschlüsse des SMC und der Jahres- bzw. außerordentlichen Versammlungen fest. Er unterrichtet Mitglieder über die Clubveranstaltungen und ist mit für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Er soll auch Fotos von Clubveranstaltungen sammeln. Alle Mitglieder sollten ihn tatkräftig unterstützen. Der Schriftführer kann einen Pressewart benennen. Für Presseveröffentlichungen und Auskünfte ist der Vorstand vorrangig zuständig).Der Kassier führt die Kasse mit einem clubeigenen Konto. Er ist für sämtliche Ein- und Ausgaben des Clubs mit der gesamten Vorstandschaft verantwortlich. Die Vorstandschaft muss mit wenigstens zwei Unterschriften die Belege unterzeichnen. Sie kann über einen Betrag von 100 Euro ohne vorherige Zustimmung des SMC verfügen. Die Vorstandschaft hat sich gegenseitig vertreten. Die Mitglieder verpflichten sich die Vorstandschaft bei den anfallenden Arbeiten aktiv zu unterstützen.

 

§ 5 Wahlen / Beschlussfassung

Zu Jahres- außerordentlichen Versammlungen muss der Schriftführer sämtliche Mitglieder schriftlich einladen. Die Mitgliederversammlung wählt in einer Hauptversammlung die Vorstandschaft für zwei Jahre. Wählbar ist jedes Mitglied. Außerdem werden zwei Kassenprüfer gewählt. Diese dürfen nicht dem Vorstand angehören. Alle sonstigen Beschlüsse werden an den monatlichen Treffen mit einfacher Mehrheit der Anwesenden beschlossen. Bei Stimme

gleichheit entscheidet die Stimme des Vorstandes.

 

§ 6 Kasse

Beiträge werden jährlich zum 1.12 des Jahres fällig. Sämtliche Beiträge Spenden und sonstige Einnahmen müssen über das Clubkonto, dass vom Kassier eingerichtet wird laufen. Der Kassier muss außerdem eine Bargeldkasse mit Kassenbuch führen. Die Belege für sämtliche Ausgaben müssen vom Kassier gesammelt werden und von einem Mitgliedern der Vorstandschaft abgezeichnet werden. Der Kassenbestand soll 4.000 Euro nicht übersteigen, ggf. wird an der Hauptversammlung (sofern keine höheren Ausgaben anstehen) über eine Spende an einen gemeinnützigen Verein (Zweck), des darüber hinausgehenden Betrages beschlossen. Die Kasse wird einmal im Jahr von zwei Mitgliedern geprüft. Die Kassenbelege können an der Jahreshauptversammlung eingesehen werden.

 

§ 7 Ausschluss Bei grobem Verstoß gegen die Satzung kann die Vorstandschaft auf Vorschlag des SMC den Ausschluss eines Mitgliedes beschließen. Das ausgeschlossene Mitglied hat keinen Ansprüche auf Rückvergütung (Beiträge

nd sonstiges Guthaben) aus der Clubkasse. Bei freiwilligem Austritt wird gleich verfahren.

 

§ 8 Auflösung des Clubs

 

Die Auflösung des Clubs kann nur bei Jahres- oder außerordentlichen Versammlungen beschlossen werden. Hierzu müssen 2/3 der Mitglieder zustimmen. Der Kassenbestand wird dann durch die Mitglieder geteilt und ausgezahlt, ungeachtet der Dauer seiner Mitgliedschaft.

 

§ 9 Clubmodelle
Clubmodelle und deren Clubmodellzubehörteile sind nicht finanzielles Vermögen und werden vom Kassenwart verwaltet.

 

§ 10 Sonstiges
Das SMC Jahr geht vom 1.12. bis 31.11 eines jeden Jahres. Die Satzung kann durch die Jahresversammlung mit mehrfacher Mehrheit der anwesenden Mitgliedern geändert werden. Jedoch zur Änderung des § 8 wird die Zustimmung von 2/3 aller Mitglieder benötigt. Die Satzung wird mit dem Mitgliedsantrag ausgehändigt, sofern sie nicht über Internet bezogen werden kann und wird mit der Unterschrift anerkannt. Die Mitgliedschaft endet :Nach dreimaligem Anmahnen des Beitrages Bei freiwilligem Austritt oder Ausschluss sowie bei Tod .

 

§ 11 Stimmrecht Jedes Mitglied ist stimmberechtigt. Für Mitglieder, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können die gesetzlichen Vertreter die Stimme abgeben.

 

Fahrtregeln für Schiffsmodelle bei gemeinsamen Treffen

 

1.) Bei kreuzenden Kurs der Schiffsmodelle gilt immer rechts vor links (steuerbord vor backbord)

2.) Es ist am anderen Modell am Heck vorbeizufahren.

3.) Bergung liegengebliebener Schiffsmodelle

bei Bergung ist dem Bergungsbereich im Abstand von mindestens 5m auszuweichen, um die Bergung nicht zu behindern.

Der Bereich zwischen Havaristen und dem Ufer ist möglichst frei zu halten.

Schiffsmodelle, die ein anders Modell schleppen ist der Weg frei zu halten. Seitlich sollte ein Abstand von 3 m eingehalten werden (Wellenschlag beeinflusst Kurshalten).

4.) Einsteiger Unsichere Schiffsmodellführer können ihr Modell mit einer roten Flagge 50 x 50 mm kennzeichnen. Ihnen wird nach Möglichkeit Vorrang eingeräumt.
Liegengebliebene

5.) Fahruntüchtige Modelle auf dem Gewässer sind den anderen Kapitänen zu nennen ( Bin manövrierunfähig und kann nicht ausweichen).


Sonderfunktion Schleppen Schleppmodelle sollten durch ein rotes Rundumlicht kenntlich gemacht werden, wenn sie etwas hinter sich herziehen, damit sich keine Schraube in der Schleppleine verfängt.

 

Rennboote Bei gemeinsamen Fahrten halten Rennboote, 10 m Abstand zu den anderen Modellen. Wenn dies nicht wegen der Gewässergröße möglich ist, wird die Uhrzeit der Vorführung bekannt gegeben, bzw. abgesprochen. Wie gelesen so auch anerkannt.

 

Unterschrift auf dem Beitrittsantrag. Impressum: Herausgeber: SMC – Schramberg Leiter : Erich Voit, Nachdruck und Verwendung nur mit Genehmigung des SMC – Schramberg

Geschäftsstelle : Erich Voit / Werderstrasse 10

78132 Hornberg Tel: 07833 / 253050

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!